Neonazi-Konzerte in Thüringen: Straftaten (Teil 1 von 3)

Bei konspirativ organsierten Neonazi-Konzerten in Thüringen können Rechtextremisten seit Jahren nach Herzenslust Abhitlern – die Polizei verfolgt die Straftaten nicht. Undercover-Rechercheur Thomas Kuban hat zuletzt beim „Joe Rowan Memorial“ der Neonazi-Bruderschaft „Hammerskins“ im Jahr 2016 und bei einem Konzert der selbst ernannten „Reichsmusikkammer“ im Jahr 2018 gedreht – jeweils in Kirchheim, in der so genannten „Erlebnisscheune“ des Hotels „Romantischer Fachwerkhof“. Es folgen Innenansichten aus einer menschenverachtenden Parallelwelt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.