Presse und Texte

Mitterteich Bericht 16.10.2016

„Verstörende Gedankenwelt“
Zum Beitrag


Couragiert-Magazin Ausgabe 1/2016

„In Heilbronn liegt der Schlüssel zum NSU“
Zum Beitrag


Schwarzwälder Bote 19.11.2016

„Wie Rechtsrock die Jugend lockt“
Zum Beitrag


Karlsfeld/Lokales 09.12.2016

„Wir müssen unsere Demokratie verteidigen“
Zum Beitrag


Angell News Juli 2016

„Blut muss fließen“
Zum Beitrag


Haßfurter Tagblatt 14.07.16

„Nazis sind da stark, wo es wenig Widerstand gibt“
Zum Beitrag


DEGGENDORFER ZEITUNG 28.11.2014

„So geht`s zu auf Neonazi-Konzerten“
zum Beitrag


INTV REGIONAL FERNSEHEN 26.11.2014

„Blut muss fließen“
 zum Beitrag
Dieser Link ist nicht mehr aktiv.


OLDENBURG EINS 21.11.2014

„Blut muss fließen“ Oldenburg
>> Videobeitrag


WNZ 18.11.2014

„Aufklärung gegen rechts“

>> zum Beitrag


HANAUER ANZEIGER 08.11.2014

Filmdokument über Nazi-Musik im „Kinopolis“

>> zum Beitrag


FRANKFURTER RUNDSCHAU 07.11.2014

„Rechte Musik zieht Junge an“

>> zum Beitrag


GAR 24.10.2014

„Blut muss fließen“

>> zum Beitrag


HABERLER.COM 20.10.2014

„Münihli Türkler Neonazi Filmine İlgisiz Kaldı“

>> zum Beitrag


MYNET TV 20.10.2014

„Münihli Türkler Neonazi Filmine İlgisiz Kaldı“

>> zum Beitrag


SCHWARZWAELDER-BOTE.DE 14.10.2014

„Hirn einschalten, hinhören, ran ans Thema“

>> zum Beitrag


ÜLKEDE HABER.COM 14.10.2014

‚Gizli çekim‘ Neonazi belgeseli!

>> zum Beitrag


SCHULZE-DELITZSCH-SCHULE WIESBADEN AKTUELL 14.10.2014

„SOR-Club“ der SDS stemmt Filmprojekt zur Rechtsrock-Szene

>> zum Beitrag


NWZ GÖPPINGEN, 10.10.2014.

„Kein Platz für Rechts Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ sensibilisiert Göppinger Schüler“

>> zum Beitrag

RESPEKT TV 01.10.2014

»Blut muss fließen – Undercover unter Nazis« –
Filmvorführung und Diskussion auf der Frankfurter Buchmesse

>> zum Beitrag

SCHWARZWAELDER-BOTE.DE 29.09.2014

„Stadtjugendpflege gelingt echter Coup“

>> zum Beitrag

EXTRA BLATT 24.092014

„Aufrüttelnde Bilder aus der Schlüssellochperspektive“

>> zum Beitrag (Seite 5)

VOLKSSTIMME 13.09.2014

„Der Titel ist eine Verpflichtung“

>> zum Beitrag

THÜRINGER ALLGEMEINE 12.09.2014

Dokuabend in Ballstädt: „Nicht müde werden im Kampf gegen Nazis“

>> zum Beitrag

AMTSBLATT 11.09.2014

Lokaler Aktionsplan für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit Hildburghausen – Filmprojekt „Blut muss fließen“ – Undercover unter Nazis

>> zum Beitrag

AMPERKURIER 08.08.2014

„Aktionswoche gegen Rechts FFB“

>> zum Beitrag

KREISJUGENDRINGS FÜRSTENFELDBRUCK 21.07.2014

„Blut muss fließen“- die Aktionswoche gegen Rechtsextremismus des Kreisjugendrings Fürstenfeldbruck

>> zum Beitrag

SÜDWEST PRESSE 21.02.2014

„Undercover im braunen Sumpf“

>> zum Beitrag

RHEIN NECKAR ZEITUNG 22.02.2014

„Undercover unter Nazis“: Mit diesem Echo hatte niemand gerechnet

>> zum Beitrag

FN WEB 25.02.2014

„Rechte rockten auch im Neckar-Odenwald-Kreis“

>> zum Beitrag

SÜDWEST PRESSE ONLINE 02.05.2014

„Information über rechte Szene“

>> zum Beitrag

FN 2 WEB 21.02.2014

„Brisanz wurde vor Augen geführt“

>> zum Beitrag

FN WEB 21.02.2014

„Einblicke in rechtsextreme Rock-Szene“

>> zum Beitrag

PK 2 PFORZHEIM 20.02.2014

„Was kann ich gegen Nazis tun?“

>> zum Beitrag

PK 1 PFORZHEIM 20.02.2014

„Regisseur bringt Nazi-Konzerte ins Kino“

>> zum Beitrag

MINDEN 15.03.2014

„Undercover in rechtsextremer Musikszene“

>> zum Beitrag

AUER ZEITUNG 14.02.2014

„Rechte Musik entpuppt sich als Einstiegsdroge“

>> zum Beitrag

SIEGENER ZEITUNG 21.03.2014

„Einstiegsdroge Nummer Eins“

>> zum Beitrag

ROTH HIPOLSTEINER VZ 22.06.2014

„Dem Rassismus aktiv entgegenwirken“

>> zum Beitrag

TLZ 16.07.2014

„Warum Konzert nicht beendet?“

>> zum Beitrag

HR FERNSEHEN 21.06.2014

„Dolles Dorf: Gettenau“

>> zum Beitrag

ANARCHIST RADIO BERLIN 06.06.2014

„Film­tipp zu Blut muss flie­ßen“

>> zum Beitrag

KULTURKANAL INGOLSTADT 06.06.2014

„Pfaffenhofen: Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

DIE ZEIT (6) 30.01.2014

„Mehr als ein Spiel“

>> zum Beitrag

FRANKFURTER ALLGEMEINE SZ 13.04.2014

„Was ist mit dieser Frau los?“

>> zum Beitrag

NÖN 19.05.2014

„Film als Warnung vor Rechtsruck“

>> zum Beitrag

BEZIRKS BLÄTTER 22.05.2014

„Lilienfeld kam mit blauem Auge davon“

>> zum Beitrag

WETTERAUER LANDBOTE

„Aufklärung gegen Neonazis“

>> zum Beitrag

WEISSENBURGER TAGBLATT 29.05.2014

„Musik als Einstiegsdroge Nummer eins“

>> zum Beitrag

HILPOLTSTEINER KURIER 20.05.2014

„Musik als gefährliche Einstiegsdroge“

>> zum Beitrag

LINDAUER ZEITUNG 08.05.2014

„Mitten unter uns“

Peter Ohlendorf zeigt mit seinem Film „Blut muss fließen“ die rechtsextreme Szene

>> zum Beitrag

FSK 23.04.2014

FSK

>> zum Beitrag

BAYERISCHER RUNDFUNK 07.05.2014

Neonazi-Musik „Blut muss fließen“

>> zum Beitrag

WEIMAR 06.05.2014

Gemeinsam gegen Neonazis beim 1. Filmtour-Treffen „Vernetzt Euch!“ in Weimar

>> zum Beitrag

FRITZ BAUER 29.04.2014

Fritz Bauer – Tod auf Raten – Ein Film von Ilona Ziok

>> zum Beitrag

RHEINNECKARBLOG 14.04.2014

Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ zeigt schockierende Einblicke

Wenn Neonazis unter sich sind

>> zum Beitrag

TAGBLATT 09.04.2014

„Bunt nicht braun, kämpft für Toleranz“

>> zum Beitrag

BEOBACHTER NEWS 28.03.2014

Filmvorführung in Schwäbisch Gmünd “Blut muss fließen”

>> zum Beitrag

SCHWARZWAELDER-BOTE.DE 27.03.2014

„Stadträte sind voll des Lobes“

>> zum Beitrag

WOLFENBÜTTLER ZEITUNG 14.03.2014

„Schüler sahen Film über Nazi-Rock und die rechte Szene“

>> zum Beitrag

WOLFENBÜTTELHEUTE.DE 03.03.2014

Undercover unter Nazis: GEW zeigt “Blut muss fließen”

>> zum Beitrag

LEINE ZEITUNG 10.03.2014

„Nur Zivilcourage hilft gegen Gewalt von rechts“

>> zum Beitrag

WOLFENBÜTTLER ZEITUNG 06.03.2014

Lehrer-Gewerkschaft zeigt Film „Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

ROT WEISS ESSEN 05.03.2014

„Vereinsschädigendes Verhalten: RWE distanziert sich von rechten Drohgebärden“

>> zum Beitrag

BADISCHE ZEITUNG 10.01.2014

„Freiburger Gesichter“

>> zum Beitrag

SCHWÄBISCHE.DE 08.01.2014

„Mit dem gelben Sakko gegen rechte Gewalt“

>> zum Beitrag

KÖLNER STADTANZEIGER 18.12.2013

„Einblick in die rechte Musikszene“

>> zum Beitrag

MAINPOST, 18.12.2013

„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

Am Tag Undercover-Journalist, in der Nacht Undercover-Nazi: Journalist taucht in Rechtsrock-Szene ein

>> zum Beitrag

DONAU TV 19.11.2013

“Blut muss fliessen”: ein Undercover-Film

>> zum Beitrag

WAZ 25.11.2013

„Pils und Popcorn passten nicht zum Film“

>> zum Beitrag

RWE 25.11.2013

„Rechtsrockdokumentation lockt 500 Gäste ins Stadion Essen“

>> zum Beitrag

AKDUELL 25.11.2013

„THOR-STEINAR Beim Rückspiel Gegen Rechts“

>> zum Beitrag

AKDUELL 25.11.2013

„THOR-STEINAR BEIM RÜCKSPIEL GEGEN RECHTS“

>> zum Beitrag

WAZ 24.11.2013

„Pils und Popcorn passten nicht zum Film“

>> zum Beitrag

WAZ 23.11.2013

„Rote Karte für Rassisten beim RWE – 500 Fans schauen Nazi-Doku“

>> zum Beitrag

ROT WEISS ESSEN 23.11.2013

„Rechtsrockdokumentation lockt 500 Gäste ins Stadion Essen“

>> zum Beitrag

WAZ 22.11.2013

„RWE gegen Rassismus“

>> zum Beitrag

WAZ, 22.11.2013

„Fast 500 RWE-Fans wollten Nazi-Doku „Blut muss fließen“ sehen“

>> zum Beitrag

>> Fotostrecke

WAZ 20.11.2013

„Fast 500 RWE-Fans wollten Nazi-Doku „Blut muss fließen“ sehen“

>> zum Beitrag

AVRUPA-POSTASI, 11.11.2013

„Anti-Rassismus-Dokumentarfilm“ / „Irkçılık karşıtı belgesele ödül“

>> zum Beitrag

AVRUPA-POSTASI 10.11.2013

„Irkçılık karşıtı belgesele ödül“

>> zum Beitrag

HABERBAYERN.DE 10.11.2013

„Irkçılık karşıtı belgesele ödül“

>> zum Beitrag

HABERBAYERN.DE, 10.11.2013

„Anti-Rassismus-Dokumentarfilm“ / „Irkçılık karşıtı belgesele ödül“

>> zum Beitrag

HEILBRONNER STIMME, 26.10.2013

„Zu wenig Respekt, zu viel Unruhe“

>> zum Beitrag

RUHRBARONE, 24.10.2013

Rot-Weiss Essen lädt zum gemeinsamen ‚Blut muss fließen‘-Schauen ein

>> zum Beitrag

PRESSEMELDUNG ROT-WEISS ESSEN, 24.10.2013

Pressemeldung von RWE:

>> Link

Gemeinsames Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus!
Nazi-Dokumentation am 22. November im Stadion Essen.

Nachholtermin im Stadion Essen ist der 22. November
Am Freitag, 22. November um 18.00 Uhr laden Rot-Weiss Essen, das AWO Fanprojekt Essen sowie die Grundstücksverwaltung der Stadt Essen GmbH (GVE) zu einer Filmvorführung an die Hafenstraße 97A ein. Im Assindia-Bereich des Stadion Essen wird dann der Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ nachgeholt. Der Eintritt ist frei.

„Jede Form von Diskriminierung oder Rassismus ist schlicht und ergreifend menschenverachtend, die Verhinderung der durch das AWO-Fanprojekt gemeinsam mit dem Aktionsbündnis ‚Essen stellt sich quer‘ organisierten Filmvorführung ist mit nichts zu rechtfertigen. Wir haben uns daher gemeinsam mit allen dem AWO-Fanprojekt und der GVE zu der öffentlichen Vorführung der Dokumentation entschieden“, erklärt Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender von Rot-Weiss Essen.

Der ursprüngliche Vorführungstermin in „Melches Hütte“ musste in der vergangenen Woche vor Beginn der Ausstrahlung abgebrochen werden, da die Organisatoren unter Androhung von Gewalt zum Verzicht auf die Veranstaltung gedrängt wurden.

Michael Franz, Kreisvorstandsvorsitzender der AWO, führt aus: „Die Verhinderung der Filmvorführung ist nicht nur ein Affront gegen die gute Arbeit des Fanprojektes in den letzten 16 Jahren. Vielmehr wurde hier das Recht auf freie Meinungsäußerung durch Nötigung behindert. Dies dürfen wir uns nicht gefallen lassen, daher ist die Vorführung des Films in einem großen Rahmen nur die konsequente Folge und ein gemeinsames Zeichen. Wir hoffen, dass viele, die an der Arbeit des Fanprojektes sowie dem Film „Blut muss fließen“ interessiert sind und viele, die dieses Zeichen unterstützen, unserer Einladung folgen.“

Andreas Hillebrand, Geschäftsführer der GVE, ergänzt: „Wir haben sofort gemeinsam die Idee
geboren, den Film in einem größeren Rahmen im Assindia-Bereich des Stadion Essen zu zeigen und damit dieses auch für die Stadt Essen wichtige Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen.“

Um 18.00 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Vortrag über die Ziele, Aufgaben und Inhalte der Arbeit des AWO-Fanprojekts Essen. Dabei werden auch die vielen Maßnahmen skizziert, die in den letzten Jahren aufklärerisch realisiert wurden und sich gegen Diskriminierung und Rassismus wenden. Nach der Vorführung des Films „Blut muss fließen“ bietet sich anschließend für die Besucher die Gelegenheit, im Rahmen einer Podiums-Ddiskussion durch Vermittlung des Aktionsbündnisses „Essen stellt sich quer“ u. a. mit dem anwesenden Regisseur Peter Ohlendorf über den Filminhalt und dessen Konsequenzen zu diskutieren.

Donnerstag, 24.10.2013

AKDUELL 23.10.2013

„Rassismusdebatte bei Rot-Weiß Essen“

>> zum Beitrag

AKDUELL 23.10.2013

„RASSISMUSDEBATTE BEI ROT-WEISS ESSEN“

>> zum Beitrag

GRÄTSCHE GEGEN RECHTSAUSSEN E.V. – PRESSEMITTEILUNG, 21.10.2013

„Grätsche gegen Rechtsaussen e.V. erfolgreich auf der Buchmesse.“
Der Verein „Grätsche gegen Rechtsaussen e.V.“ war mit einem Stand auf der
Frankfurter Buchmesse 2013 vertreten

>> Zum Beitrag

WDR – LOKALZEIT RUHR, 18.10.2013

>> Rechte verhindern Filmvorführung

NICHT MEHR ONLINE!

RWE, 18.10.2013

„Vereinsschädigendes Verhalten: RWE distanziert sich von rechten Drohgebärden“

>> zum Beitrag

LINKSUNTEN.INDYMEDIA.ORG, 18.10.2013

“Blut muss fließen” – Essener Hooligans verhindern Film gegen Rechts

>> zum Beitrag

DER WESTEN, 17.10.2013

RWE-„Fans“ stoppen Vorführung von Neonazi-Doku bei Fanprojekt

>> zum Beitrag

AKDUELL, 17.10.2013 (1)

“Blut muss fließen” – Essener Hooligans verhindern Film gegen Rechts

>> zum Beitrag

COOLIBRI, 17.10.2013

Essener Hooligans verhindern Vorführung von Neonazi-Dokumentation

>> Zum Beitrag

WAZ, 17.10.2013 (2)

„RWE-„Fans“ stoppen Vorführung von Neonazi-Doku bei Fanprojekt“

>> zum Beitrag

RUHRBARONE 17.10.2013 (2)

„Essen: Vorführung des Films „Blut muss fließen“ verhindert“

>> zum Beitrag

BRAUNRAUS, 17.10.2013

Pressemitteilung von „Essen stellt sich quer“:

„Verhinderung einer Filmvorführung durch sogenannte „Fans“ von Rot-Weiss Essen“

>> zum Beitrag

AKDUELL 17.10.2013 (2)

“Blut muss fließen” – Essener Hooligans Verhindern Film gegen Rechts

>> zum Beitrag

LOKALKOMPASS.DE, 17.10.2013

„Neonazi-Doku: Chaoten in RWE-Kluft verhindern Vorführung“

>> zum Beitrag

RUHRBARONE, 17.10.2013 (1)

„Rot-Weiss Essen distanziert sich von Vorkommnissen beim AWO-Fanprojekt“

>> zum Beitrag

RADIO ESSEN, 17.10.2013

„Die Polizei hat begonnen, eine mögliche Hooligan-Attacke beim Fanprojekt von Rot-Weiss Essen aufzuklären.“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

„Rot-Weiss Essen hat sich von den angeblichen Fans distanziert, die gestern Abend das Publikum eines Anti-Nazi-Films bedroht hatten.“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

WAZ 17.10.2013

„RWE-„Fans“ stoppen Vorführung von Neonazi-Doku bei Fanprojekt“

>> zum Beitrag

COOLIBRI 17.10.2013

„Essener Hooligans verhindern Vorführung von Neonazi-Dokumentation“

>> zum Beitrag

AKDUELL 17.10.2013

„ESSENER HOOLIGANS VERHINDERN FILM GEGEN RECHT“

>> zum Beitrag

RUHRBARONE 17.10.2013

„Essen: Vorführung des Films „Blut muss fließen“ verhindert“

>> zum Beitrag

RADIO ESSEN 17.10.2013

„Die Polizei hat begonnen, eine mögliche Hooligan-Attacke beim Fanprojekt von Rot-Weiss Essen aufzuklären.“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

REVIERSPORT, 17.10.2013

„Skandal an der Hafenstraße – Hooligans stürmen Nazi-Dokumentation“

>> zum Beitrag

WAZ, 17.10.2013 (1)

„Hooligans verhindern Neonazi-Filmdoku“

>> zum Beitrag

WAZ- DER WESTEN, 14.10.2013

Schalker Fanprojekt zeigt Dokumentation über Konzertszene der Neonazis


>> zum Beitrag

SCHALKER FANPROJEKT, 11.10.2013

Filmvorführungen von “Blut muss fließen” mit großem Erfolg in Gelsenkirchen aufgeführt

>> zum Beitrag

WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN, 11.09.2013

„Rechtsrock ist oft Einstiegsdroge“

>> zum Beitrag

WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN 11.09.2013

„Rechtsrock ist oft Einstiegsdroge“

>> zum Beitrag

ECKERNFÖRDER ZEITUNG, DÄNISCHER WOHLD, 05.09.2013

„Doku zeigt rechte Szene, wie sie ist

>> zum Beitrag

PRESSEMITTEILUNG BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Pressemitteilung Bündnis 90 / Die Grünen im Bayerischen Landtag:

„Blut muss fließen“ – Grüne Filmtour gegen Rechtsextremismus
Sepp Dürr: „Große Leistung des Films ist Einblick in Welt, die sich viele von uns nicht hätten vorstellen können.“

 

 

München (2.9.2013/lm). Nach 36 Vorführungen in 23 Städten geht die im Herbst 2012 initiierte Bayerntour der grünen Landtagsfraktion mit dem Film „Blut muss fließen“ – Undercover unterNazis zu Ende. Am 5. September zeigt Dr. Sepp Dürr, MdL, Sprecher für Strategien gegen Rechtsextremismus, den Film zum vorerst letzten Mal – in Germering (Stadthalle Germering, Beginn 20:00). „Die große Leistung des Films ist es, dass er uns Einblick in eine Welt gibt, die sich viele von uns nicht hätten vorstellen können.“

Der von Peter Ohlendorf und Thomas Kuban realisierte Film zeigt die Abgründe der rechtsextremen Szene. Von Aschaffenburg bis München und von Passau bis Kaufbeuren gewann das Publikum einen Einblick in die Musikszene der Rechtsextremisten, welche häufig gerade Jugendliche anlocken soll. „Hier können sie Geld einnehmen, Nachwuchs rekrutieren und auf Konzerten Macht und Identität demonstrieren“ so Sepp Dürr.

Mit mehr als 4.500 BesucherInnen erreichte die grüne Filmtour ein breites Publikum. „Die vielen Diskussionen in Schulen und bei Abendveranstaltungen im Kino haben gezeigt, dass viele Menschen in Bayern das Problem Rechtsextremismus ernst nehmen“, so Sepp Dürr. „Ernster jedenfalls als die Staatsregierung, die bei rechtsextremen Vorfällen noch zu oft beschwichtigt.“ So habe die Zahl der rechtsextremistisch motivierten Straftaten laut der Antwort auf eine Anfrage von Sepp Dürr allein in München im vergangenen Jahr um mehr als 50 Prozent zugenommen – ohne eine entsprechende Reaktion des Innenministers.

Dürr selbst versuchte mehrmals mit Anträgen gegen die rechtsextreme Szene vorzugehen. Bislang wurde dies von Seiten der Staatsregierung mit Ignoranz bestraft. Dürr warnt vor der Gefahr, dass rechtsextreme Musik auf Jugendliche wie eine Einstiegsdroge wirken könne. „Auch die Mörder der NSU haben klein angefangen, mit Gegröle und Schmierereien, Bagatelldelikten und dem Besuch von Neonazi-Konzerten.“ An Liedzeilen wie „Blut muss fließen…wir scheißen auf die Freiheit dieser Judenrepublik“ lässt sich der rechtsextreme Hintergrund von Konzerten sofort erkennen. Und trotzdem konnten sie, wie der Film zeigt, auch auf Konzerten in Bayern gegrölt werden, ohne dass die Polizei eingeschritten sei.

Für ihren Einsatz in der Enthüllungsarbeit der rechtsextremen Szene wurden Peter Ohlendorf und Thomas Kuban kürzlich mit dem Georg-Elser-Preis der Landeshauptstadt München ausgezeichnet.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Lena Motzer,

Pressereferentin

NÜRNBERGER NACHRICHTEN, 03.08.2013

„Der Einsame Kampf gegen Rechtsradikale“

http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/szene-extra/undercover-unter-nazis-interview-mit-peter-ohlendorf-1.3071876

http://www.nordbayern.de/nuernberger-nachrichten/szene-extra/der-einsame-kampf-gegen-rechtsradikale-1.3071509

NEW GENERATIONX NR.2 – JULI 2013

new generationX Nr.2 – Juli 2013

Seite 5: „Auf Distanz gehen“

>> zum Beitrag

LANDAUER ZEITUNG, 27.07.2013

„Musik als Köder von Jugendlichen“

>> zum Beitrag

PRESSEMITTEILUNG 17.07.2013

Pressemitteilung zur Veranstaltung am 17.07. in Starnberg

>> zum Beitrag

SÜDWEST PRESSE, 16.07.2013

„Viele hundert Schüler sehen Film gegen Rechts“

>> zum Beitrag

TOP FM, 15.07.2013

Radiobeitrag in „TOP FM“

>> zum Beitrag

OBERHESSISCHE ZEITUNG, 09.07.2013

„Gewappnet sein“

>> zum Beitrag

AAZ, 09.07.2013

„Die Diskussion fäng erst an“

>> zum Beitrag

OFFENER HÖRFUNKKANAL EISENACH E.V., 09.07.2013

Radiobeitrag über den Aktionstag in Eisenach am 09.07.13

>> zum Beitrag

WAZ-DER WESTEN, 04.07.2013

„Bedrückende Bilder lösen Diskussionen aus“ (Malte Schwietering)

>> zum Beitrag

GIESSENER ALLGEMEINE ZEITUNG, 02.07.2013

„Londorf: >R.AN!<- Festival gegen Rechtsextremismus“

>> zum Beitrag

FOTOGALERIE & BERICHTE ZUR VERANSTALTUNG „ZEICHEN SETZEN“

Fotogalerie zur Aktion „Zeichen setzen“ in Nieder Florstadt am 15.06.2013

>> zur Galerie

>> zur Info

TROSTBERGER TAGBLATT, 15.06.2013

„Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

WLZ-FRANKENBERGER ZEITUNG, 13.06.2013

„Rechte Musik als ‚Einstiegsdroge'“

>> zum Beitrag

HESSISCH-NIEDERSÄCHSISCHE ALLGEMEINE, 11.06.2013

„Ganz schön hart“

>> zum Beitrag

RADIO IGEL, 09.06.2013

Radio Igel – Graz

„Undercover unter Nazis“ – Radiointerview mit Peter Ohlendorf

 >> zum Beitrag

KENNE DEINE RECHTE, 15.05.2013

Kenne Deine Rechte: „Blut muss fließen“

>> zum Beitrag

Weitere Beiträge zum Thema:

Kenne Deine Rechte: „Kein Bock auf Rechtsrock“

>> zum Beitrag

Kenne Deine Rechte: „Tonlage braun“

>> zum Beitrag

SONNTAGSBLATT, 12.05.2013

„Undercoverfilm ber Nazis in Weiden vorgestellt“

>> zum Beitrag

NEUE PRESSE, 05.04.2013

„Man muss Nazis auf der Stiefelspitze stehen“

>> Beitrag Coburg (siehe Seite 3)

 

FALTER, 06.05.2013

„Du bist die Faust nicht wert, die deine Nase bricht“

>> zum Beitrag

>> falter.at

FRANKENBERGER ZEITUNG, 02.05.2013

„Rechter Rock als Köder“

>> zum Beitrag

EHINGER TAGBLATT, 26.04.2013

Ehinger Tagblatt – Südwest Presse:
„Einblick in die rechte Rockerszene“

>> zum Beitrag

>> Ehinger Tagblatt

DER NEUE TAG, 24.04.2013

Der Neue Tag:
„Böse Klänge“

>> zum Beitrag

ANTIFASCHISTISCHE LINKE FREIBURG, APRIL 2013

Rückblick: Vier Vorführungen von „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

FRANKFURTER RUNDSCHAU, 18.04.2013

„Vertonter Hass“

>> zum Beitrag

MAIN POST, 17.04.2013 (2)

„Keine inhaltlichen, rein terminliche Gründe“

Warum nur Realschüler und nicht auch Gymnasiasten und Mittelschüler den Film „Blut muss fließen“ ansahen

>> zum Beitrag

MAIN POST, 17.04.2013 (1)

Im Raum GEO ist die rechte Szene ruhig

Auch die abendliche öffentliche Vorführung der Neonazi-Doku „Blut muss fließen“ verlief ohne Zwischenfälle

>> zum Beitrag

JOURNAL FRANKFURT, 15.04.2013

>> zum Beitrag

TLZ, 15.04.2013

„Viele wollen jetzt etwas dagegen tun“

>> zum Beitrag

GERLINDE SOMMER, 13.04.2013

Von Gerlinde Sommer / Weimar

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr begann Peter Ohlendorfs Tour mit dem Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ in Weimar. Johannes Bock vom Bündnis gegen Rechts (BgR) hatte in einer langen Berlinale-Nacht im Fernsehen von dem Film erfahren und den Regisseur eingeladen, zusammen mit der TLZ. Das war der Beginn einer Erfolgsgeschichte mit Blick auf die Aufklärung über Neonazi-Musik.

Weiterlesen: Gerlinde Sommer, 13.04.2013

FRANKENPOST, 12.04.2013

„Filmemacher dreht bei Nazi-Partys“

>> zum Beitrag

EXTRA RADIO, 11.04.2013

Radiomittschnitt:

Extra Radio vom 11.04.2013

>> zum Beitrag

TROTZDEM, AUSGABE 2/13

Trotzdem, Ausgabe 2/13:

Interview mit Thomas Kuban (Seite 14 – 16)

>> zum Beitrag

ITV – COBURG, 04.04.2013

„Bundesparteitag geplatzt!“
> zum Beitrag

COBURGER TAGEBLATT, 04.04.2013

„Per Schnitzeljagd zum Konzert“

>> zum Beitrag (zur Verfügung gestellt vom Coburger Tageblatt)

RAI SENDER BOZEN, 03.04.2013

Radiomittschnitt:

RAI – Sender Bozen (Südtirol/Italien)

>> zum Beitrag

RAI SENDER BOZEN, 02.04.2013

Radiomittschnitt:

RAI Sender Bozen
Südtirol / Italien
Mittagsmagazin vom 02.040.2013

>> zum Beitrag

HERZOGTUM DIREKT, 26.03.2013

„Volles Haus…“

>> zum Beitrag

EXTRA AM MITTWOCH, 20.03.2013

„Mit Polizeischutz in die Vorstellung“

>> zum Beitrag

NEUE PASSAUER PRESSE, 20.03.2013

„Wer schweigt, öffnet Räume“

>> zum Beitrag

MAIN-NETZ, 19.03.2013

„Ich gehe nicht allein zum Bahnhof“

>> zum Beitrag

DA HOG’N, 17.03.2013

“Thomas Kubans Aufnahmen reißen den Nazis die Maske vom Gesicht”

>> zum Beitrag

MAIN-POST, 16.03.2013

„Neonazis laut entgegen treten“

>> zum Beitrag

TVO-KULTURPLATZ,13.03.2013

>> zum Beitrag

WETTERAUER ZEITUNG, 13.03.2013

„Die Dunkelziffer ist hoch“

>> zum Beitrag

SAT1.BAYERN, 04.03.2013

“Blut muss fliessen”: ein Undercover-Film über Neonazis in Bayern

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

INFRANKEN.DE, 28.02.2013

„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ auf Tour

>> zum Beitrag

BERGSTRÄSSER ANZEIGER, 25.02.2013

„Schluss mit der Mentalität des Wegsehens“

>> zum Beitrag (auf morgenweb.de)

THÜRINGER LANDESZEITUNG, 25.02.2013

Offener Brief des Sprecherrates des Bürgerbündnisses gegen Rechtsextremismus (Weimar) an den MDR

>> zum Beitrag

LIPPE AKTUELL, 23.02.2013

„Ein Film, der wachrüttelt“

>> zum Beitrag

LIPPE AKTUELL, 23.02.2013

„Diskussion über Filmaufnahmen“

>> zum Beitrag

MAIN ECHO, 22.02.2013

„Rechte Szene fühlt sich provoziert“

>> zum Beitrag

MÜNCHNER MERKUR, 22.02.2013

„Neonazis aus dem Knopfloch gefilmt“

>> zum Beitrag

MAIN TV, 22.02.2013

Zur Veranstaltung in Aschaffenburg

>> zum Beitrag (ab Minute 12.)

BAYERN 2, 21.02.2013

Interview mit Tina Belotti, Kreisjugendring Aschaffenburg

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

BAYERN1, 20.02.2013

„Filmvorführung soll Schüler sensibilisieren“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

KOMPAKT, FEBRUAR 2013

„Sie erleben, dass man ihnen das Feld einfach überlässt“

>> zum Beitrag (Seiten 14 & 15)

BR, FRANKENSCHAU, 20.02.2013

„Live vor Ort – Undercover-Reportage bei Neonazis“

>> zum Beitrag

FRÄNKISCHE LANDESZEITUNG, 19.02.2013

„Nehmt es nicht einfach hin“

>> zum Beitrag

VIOLA VON CRAMON, 18.02.2013

„Filmvorvührung ‚Blut muss fließen'“

>> zum Online-Beitrag

NEUE WESTFÄLISCHE, 16.02.2013

„Zuschauer verlassen den Saal“

>> zum Beitrag

LIPPISCHE LANDESZEITUNG, 16.02.2013

„‚Blut muss fließen‘ löst Betroffenheit aus

>> zum Beitrag

NEUE WESTFÄLISCHE, 15.02.2013

„Futter für die Neonaziszene“

>> zum Beitrag

HINTERLÄNDER ANZEIGER, 15.02.2013

„Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

OBERHESSISCHE PRESSE, 14.02.2013

„Das Umfeld, in dem die NSU groß wurde“

>> zum Beitrag

FRANKFURTER NEUE PRESSE, 14.02.2013

„Neonazis keinen Raum lassen“

>> zum Beitrag

INVENTATI – ALI, FEBRUAR 2013

„Filmvorführung: Undercover unter Nazis“

>> zum Online-Beitrag

OBERHESSISCHE PRESSE, 09.02.2013

„Verstörendes aus Hinterzimmern der neuen Nazis“

>> zum Beitrag

OERLINGHAUSER ANZEIGER, 07.02.2013

„Eine außergewöhnliche Filmveranstaltung“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

LIPPE AKTUELL, 06.02.2013

„Informieren statt schweigen“

>> zum Beitrag

FRANKFURTER RUNDSCHAU, 06.02.2013

„Mutig und engagiert“

>> zum Beitrag

BERLINER ZEITUNG, 06.02.2013

„Mutig und engagiert“

>> Zum Beitrag

DAS BLATT, 01.02.2013

„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

OERLINGHAUSER ANZEIGER, 31.01.2013

„Film: Undercover unter Nazis“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

BR – QUER – STUDIOGESPRÄCH, 31.01.2013

Studiogespräch mit Thomas Kuban

>> zum Beitrag

LIPPISCHE LANDESZEITUNG, 30.01.2013

„Dokumentarfilm soll Zuschauer wachrütteln“

>> zum Beitrag

NEUE WESTFÄLISCHE, 29.01.2013

„Brisantes Material“

>> zum Beitrag 

NICHT MEHR ONLINE!

SÜDDEUTSCHE.DE, 27.01.2013

zum Beitrag

BADISCHE ZEITUNG, 25.01.2013

„Freiburger Filmemacher findet keinen Sender…“

zum Beitrag

LEIPZIGER VOLKSZEITUNG, 22.01.2013

„Schallende Ohrfeige mit Widerhall“

zum Beitrag

MDR, SACHSENSPIEGEL, 19.01.2013

„Blut muss fließen“- Undercover unter Nazis

zum Beitrag (Mediathek, Sachsenspiegel vom 19.01.2013, 19:00 Uhr)

NICHT MEHR ONLINE!

STUTTGARTER ZEITUNG, 03.01.2013

„Es gibt immer mehr Nazis“ – Interview mit Thomas Kuban

zum Beitrag

TAZ, 07.01.2013

„Sie lassen sich von Nazis verarschen“ – Interview mit Thomas Kuban

zum Beitrag

FF MEDIA, 01.2013

„Hippe Proteskultur“ – Interview mit Thomas Kuban

zum Beitrag

 

FALTER.AT, 19.12.2012

Rezension des Buches „Blut muss fließen“

>> zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

GROSS-GERAUER ECHO

„Grölende Hetzparolen und Gewalt“

zum Beitrag

RADIO BREMEN, 11.12.2012

„Zwischen Neonazi- und Heino-Verkleidung“

„Undercover unter Nazis“

DER FREITAG, 23.11.2012

Buch der Woche: zum Online-Beitrag

GRAFSCHAFTER NACHRICHTEN, 23.11.2012

„Fragen, was falsch läuft“

zum Beitrag

CICERO, 22.11.2012

zum Online-Beitrag

RADIOWELT, BR2, 22.11.2012

zum Radiobeitrag

TIROLER TAGESZEITUNG, 22.11.2012

„Rechtsrock und Regimekritik“

zum Beitrag

MÄRKISCHE ALLGEMEINE ZEITUNG, 15.11.2012

Zum Beitrag

HOLSTEINISCHER COURIER, 20.11.2012

„Geheime gefährliche Bilder“

zum Beitrag

NORDBAYERN.DE, 10.11.2012

zum Online-Beitrag

BR KULTURWELT, 06.11.2012

Thomas Kuban ist ein Pseudonym. Der Regisseur und Autor hinter dem Namen war über viele Jahre mit unterschiedlichen Identitäten in der rechten Musikszene unterwegs. Sein Buch belegt, dass diese ein wichtiger Einstieg für Nachwuchs ist“

zum Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

3SAT KULTURZEIT, 05.11.2012

zum Beitrag

SCHWÄBISCHE ZEITUNG, 05.11.2012

„Neonazi- Film bekommt unerwünschten Besuch“

zum Online-Artikel

OBERHESSISCHE ZEITUNG, 01.11.2012

„Das Feuer ist aus, die Glut glimmt weiter“

zum Beitrag

CINEARTE, 01.11.2012

„Hitlergruß und Hassgesang“

zum Beitrag

BADISCHE ZEITUNG, 27.10.2012

„Verstörend, beängstigend – aber die Realität“

zum Artikel

zum Online-Beitrag

OBERHESSISCHE ZEITUNG, 26.10.2012

„Diese Konzerte in Kirtorf liefen lange, aber es passierte nichts“

zum Beitrag: „‚Blut muss fließen‘: Der Film über Nazis kehrt zurück“

zum Beitrag: „Diese Konzerte liefen lange, aber es passierte nichts“

OBERHESSISCHE ZEITUNG, 26.10.2012

zum Online-Beitrag

CHILLI, 24.10.2012

„Von Menschenhass und Mordparolen“

zum Beitrag

MITTELBAYERISCHE ZEITUNG, 24.10.2012

„Der Mann, der mit den Faschisten tanzte“

zum Artikel

DER SONNTAG, 21.10.2012

„Musik als Einstiegsköder“

zum Artikel

SCHAUMBURGER ZEITUNG, 17.10.2012

Undercover in der Naziszene – zur Prävention

zum Online- Beitrag

THE LOCAL, 11.10.2012

Film shines light on neo-Nazi music scene


zum Online-Beitrag

MEDIENECKE FREIBURG

„Auf einem Level mit den Geheimdiensten“

zum Artikel

FREIE BÜRGER, OKTOBER 2012

„Blut muss fließen“

Interview mit Peter Ohlendorf

zum Artikel

THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG, 21.09.2012

„Entlarvender Blick in die Neonazi-Szene“

zum Artikel

GET ADDICTED, 07.08.2012

„Der freut sich, wenn’s schnell geht“
Interview mit Thomas Kuban („Nazis undercover“)

zum Online-Beitrag

MDR, 10.07.2012

Thüringer Jounalistenpreisträger spenden für die Reportage „Blut muss fließen“

Link zum Online-Bericht

NICHT MEHR ONLINE!

DEUTSCHLANDRADIO KULTUR, 16.07.2012

„Filmische Aufklärungsarbeit gegen rechts“ (von Bernd Sobolla)

zum Online-Beitrag

RODENBERG 16.07.2012

Vorführungen in der Stadtschule sowie in der Integrierten Gesamtschule in Rodenberg.

Den Radiobeitrag vom Deutschlandradio Kultur zu diesen Veranstaltungen gibts hier.

THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG, 11.07.2012

„Kein Frieden in Crawinkel: Doku über Rechtsrock-Szene gezeigt“ (Katja Dörn)

zum Online-Artikel

SCHAUMBURGER NACHRICHTEN, 11.07.2012

„Innenansichten der Naziszene“

Link zum Artikel

CRAWINKEL 09.07.2012

„Die Landeszentrale für politische Bildung zeigte nun in der Crawinkler Gemeindeschenke die Undercover-Dokumentation…“

zum Online-Beitrag

DIETER JASPER (MDB), CDU

Über die Veranstaltung in Emsdetten

zum Online-Beitrag

NICHT MEHR ONLINE!

EMSDETTEN 02.07.2012

Aufführungen in der Marienschule und im Kino Metropolis

zum Online-Bericht der Marienschule

WESTFALEN-BLATT, 30.06.2012

„Reise in die Neonaziszene“

zum Artikel

NEUE WESTFÄLISCHE, 30.06.2012

„Filmischer Kampf gegen Nazimusik“

zum Artikel          Artikel im Internet

WESTFÄLISCHE 29.06.2012

Organisator ist Arbeit und Leben e.V. /DGB / VHS.
Der Film wird gezeigt im Rahmen der Projektwochen zur Prävention von Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus in Bielefeld. Die Laborschule Bielefeld hatte tags zuvor leider abgesagt, weil man befürchtete, die SchülerInnen seien noch zu jung. Eine Vorführung an der Theodor-Heuss-Realschule in Sennestadt bei Bielefeld und eine Vorführung im Bielefelder Lichtwerk Kino.

Neue Westfälische, 30.06.2012
Westfalen-Blatt, 30.06.2012

Insgesamt 150 Zuschauer

 

THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG, 25.06.2012

Ein Gastbeitrag von Peter Ohlendorf zum Thema „Dokufilm-Förderung“

Link zum Beitrag

NEUE BRAUNSCHWEIGER, 24.06.2012

„Die Texte sind extrem, die gehen gar nicht“ (von Martina Jurk)

zum Artikel

BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG, 22.06.2012

„Hassparolen zu Stromgitarren“ (Florian Arnold)

zum Artikel           Artikel im Internet

FRANKFURTER RUNDSCHAU, 21.06.2012

„Im braunen Sumpf“

zum Online-Beitrag

BRAUNSCHWEIGER 20.06.2012

Eine Kooperationsveranstaltung mit der TU Braunschweig, Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und dem Bündnis gegen Rechts Braunschweig unter Federführung des Universum Filmtheaters. Hier wird der Film zweimal gezeigt, vormittags für Schulklassen und abends bei einer öffentlichen Vorführung.

Braunschweiger Zeitung, 22.06.2012
Neue Braunschweiger, 24.06.2012

Insgesamt 380 Zuschauer.

THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG, 18.06.2012

„Blut muss fließen – Doku Tour durch Thüringen“

zum Artikel          Artikel im Internet

HEINRICHPLATZ TV, 18.06.2012

Telefoninterview mit Peter Ohlendorf

>> zum Beitrag

THÜRINGEN-TOUR, 11.-15.06.2012

Träger und Organisator der Filmtour durch Thüringen ist die Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.
11.06. Gera: Zwei Vorführungen für Schulen, eine Vorführung für Fachpublikum, abends eine öffentliche Veranstaltung.
12.06. Meiningen : Abends eine öffentliche Veranstaltung.
13.06. Jena: Vorführungen in der Schule und in einem Jugendclub, am frühen Abend jeweils eine Präsentation im Kubus und bei der Jungen Gemeinde Stadtmitte.
14.06. Nordhausen: Dieser Tag wird durch die Friedrich-Ebert-Stiftung Thüringen begleitet und finanziert, vor Ort organisiert und mitfinanziert durch Schrankenlos e.V. Der Film wird im Jugendclubhaus morgens (primär Schüler) und abends gezeigt.
15.06. Erfurt: Morgens eine Vorführung im Evangelischen Ratsgymnasium, abends in der Engelsburg. Hier gibt es aufgrund des großen Andrangs drei Vorstellungen.

Thüringische Landeszeitung, 18.06.2012

Insgesamt 1500 Zuschauer.

 

HANNOVER ENTDECKEN, 08.06.2012

„Überwältigende Resonanz auf Filmvorführung…“

zur Seite

H1-TV, HANNOVER, 08.06.2012

Filmbericht von L.Sprengel

zum Beitrag

KREISZEITUNG HANNOVER, 08.06.2012

„Rechtsrock und braune Gewalt: Auch im Norden ist die Szene aktiv“ (Michael Krüger)

Zum Online-Artikel

SVEN-CHR. KINDLER (MDB), DIE GRÜNEN, 07.06.2012

„Nazimusik den Stecker ziehen“

zum Online-Beitrag

NEUE PRESSE, HANNOVER, 07.06.2012

„Rechtsrock lässt Klassen schaudern“ (Vera König)

zum Online-Beitrag

HANNOVERSCHE ALLGEMEINE, 07.06.2012

„Wider die Lockversuche der Neonazis“ (Matthias Klein, Martin Palm)

zum Artikel

HAZ-Fotogalerie

HANNOVER, 06.06.2012

Von Sven Kindler (MdB der Grünen) initiiert und organisiert. Mittags eine Vorführung vor hundert SchülerInnen an der Berufsbildenden Schule für Beruf am Bau, abends dann im ausverkauften Apollo-Kino (ca. 200 Zuschauer).
Die Diskussion in der Schule wird vor allem von Jugendlichen mit Migrationshintergrund geprägt, eine junge Frau bringt deren Befindlichkeit vielleicht auf den Punkt: „Ich bin in Deutschland geboren, fühle mich aber als Ausländerin“. Deutsche Schulkollegen halten mit Ihrer Abneigung gegen Ausländer nicht hinterm Berg: Das Klischee vom kriminellen Ausländer taucht auf. Es gibt aber auch Stimmen dagegen. Aufkleber auf den Toiletten zeigen, dass es an der Schule neonazistisches Potential gibt.

Die Abendvorstellung ist ausverkauft, eine breite Diskussion setzt ein. Viele Fragen zur unterlassenen Finanzierung des Films durch die zuständigen Institutionen.

Hannoversche Allgemeine, 07.06.2012
Hannoversche Allgemeine, 07.06.2012 Bildergalerie
Neue Presse, 07.06.2012
Kreiszeitung Hannover, 08.06.2012
Hannover entdecken, 08.06.2012
h1-tv, 08.06.2012

 

 

WILHELMSHAVEN, 22.- 24.04.2012

Vorführungen im Veranstaltungszentrum der Stadt, dem Pumpwerk, und an verschiedenen Schulen. Organisiert von dem nichtkommerziellen, regionalen Radio Jade und dem örtlichen Netzwerk gegen Rechts.
Rund 1.550 Zuschauer

„So still wie gestern ist es im Pumpwerk nicht oft. Das Publikum der ersten Vorstellung des Dokumentarfilms „Blut muss fließen“ – Undercover unter Nazis am Nachmittag war sichtlich geschockt über das, was es zuvor gesehen hatte“. Die Wilhelmshavener Zeitung hat in ihrem Bericht nicht übertrieben – eine bleierne Ruhe lag im Saal und löste sich erst langsam auf. Dass Thomas Kuban via Skype zugeschaltet war, prägte die Diskussion nach der ersten Vorführung stark. Viele Fragen standen in direktem Kontext zu seiner Person und seiner Arbeit.

Weiterlesen: Wilhelmshaven, 22.- 24.04.2012

NIENHAGEN, 12.04.2012

Vorführung im Bürgerhaus von Nienhagen, Sachsen Anhalt.
Rund 50 Zuschauer.

Nienhagen hat sich zu einem Konzertschwerpunkt entwickelt, der Verein „Miteinander e.V.“ will der Bevölkerung des kleinen Örtchens mit einer Filmvorführung und anschließender Podiumsdiskussion (mit dem Innenminister des Landes) Hintergründe zur Konzertszene vermitteln und zugleich Mut machen für die Gründung eines Aktionsbündnisses gegen diese Rechtsrock-Veranstaltungen.

Weiterlesen: Nienhagen, 12.04.2012

WEIMAR, 10.04.2012

Vorführungen im Kommunalen Kino.
Rund 200 Zuschauer.

Mehrere Akteure sind involviert, u.a.: Das Bürgerbündnis gegen Rechts, das nichtkommerzielle Radio Lotte, die Thüringische Landeszeitung, die Gedenkstätte Buchenwald.

Mittags die erste Vorstellung für ein Fachpublikum aus Verwaltung, Schulen, Bildungseinrichtungen. Diskussion um den Umgang mit rechtsaffinem und rechtsextremem Gedankengut an Schulen. Viele Lehrer schauen weg, so der Tenor.

Weiterlesen: Weimar, 10.04.2012

WILHELMSHAVENER ZEITUNG, 23.04.2012

Dokumentation „Blut muss fließen“: Geballter Hass mitten in Deutschland
Im Pumpwerk herrschte nach dem Abspann des Dokumentarfilms betretenes Schweigen. Heute und morgen sehen ihn insgesamt 1000 Schüler aus Wilhelmshaven und Friesland (Von Kristin Hilbinger)
Wilhelmshaven – So still wie gestern ist es im Pumpwerk nicht oft. Das Publikum der ersten Vorstellung des Dokumentarfilms „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ am Nachmittag war sichtlich geschockt über das, was es zuvor gesehen hatte.

Weiterlesen: Wilhelmshavener Zeitung, 23.04.2012

NDR FERNSEHEN, 16.04.2012

Bericht im Kultur Journal (Tom Fugmann)

zur Sendung

NRK (NORWEGEN), 26.03.2012

Tyske filmfolk har filmet med skjult kamera i nynazistiske miljøer i åtte år. Regissøren mener at Anders Behring Breivik har et nettverk rundt seg.

Regissør Peter Ohlendorf er ikke i tvil om at det er de høyreekstreme tankene som ligger bak handlingene som rammet Oslo og Norge den 22. juli.

zum Online-Artikel

FLUTER, MAGAZIN DER BUNDESZENTRALE FÜR POLITISCHE BILDUNG; 07.03.2012

„Blut muss fließen“ – Undercover unter Nazis
Der Journalist Thomas Kuban hat auf über 50 Nazikonzerten gefilmt Thomas Kuban – der Name ist ein Pseudonym – filmt seit fast zehn Jahren und unter Lebensgefahr Konzerte der Neonazi-Musikszene – europaweit, mit Schwerpunkt Deutschland…
http://www.fluter.de/de/109/thema/10229/

HOLLYWOODREPORTER, 29.02.2012

‚Blood Must Flow‘ – Undercover Among Nazis: Berlin Film Review
Director Peter Ohlendorf’s doc goes undercover to explore the European neo-Nazi music scene. An hour-long German-TV documentary padded out to feature length, Blood Must Flow – Undercover Among Nazis („Blut muss fliessen“ – Undercover unter Nazis) celebrates a risk-taking investigative journalist’s travels around the European extreme-right rock-scene…
http://www.hollywoodreporter.com/review/blood-flow-undercover-nazis-berlin-review-296051

SWR-LANDESSCHAU, 28.02.2012

Landesschau – SWR Fernsehen in Baden-Württemberg
aus der Sendung vom Dienstag, 28.2. | 18.45 Uhr

Der Freiburger Regisseur Peter Ohlendorf hat unlängst seinen Film „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ auf der Berlinale gezeigt. Im Landesschau Studio erzählt er von den gefährlichen Dreharbeiten und seiner Motivation, dieses Thema filmisch zu behandeln.

zum Beitrag

EINSLIVE (WDR), 27.02.2012

Undercover unter Nazis
Filmer Thomas Kuban über die Neonazi-Szene
Thomas Kuban hat sich vorgewagt ins Herz der rechtsextremen Musikszene: zu den konspirativen, völlig von der Öffentlichkeit abgeschirmten Konzerten…
http://www.einslive.de/magazin/extras/2012/02/120229_thomas_kuban.jsp

JERUSALEM POST, 27.02.2012

Film gives inside look at neo-Nazi music scene
‚Blut muss Fliessen‘ (Blood Must Flow) examines role of music in violent far-right subculture.
BERLIN – A new documentary is shining light on Germany’s neo-Nazi music scene and the role it plays in cultivating a violent far-right subculture…
http://www.jpost.com/JewishWorld/JewishFeatures/Article.aspx?id=259579

THÜRINGISCHE LANDESZEITUNG, 27.02.2012

„Blut muss fließen“: Doku auf der Spur von Neonazis in Europa
Peter Ohlendorfs Dokumentarfilm „Blut muss fließen“ hat – wie berichtet – bei der Berlinale Aufsehen erregt. Der Film zeigt Aufnahmen, die Thomas Kuban heimlich bei Rechtsrockkonzerten in vielen Regionen Deutschlands, darunter auch in Gera, aufgenommen hat. Gezeigt wird aber auch die Neonazi-Szene in einigen Nachbarländern.

zum Online-Artikel

DIE WELT, 21.02.2012

Was sich in einer Pilotenbrille spiegelt
„Blut muss fließen“: Ein Film über Nazirock
Thomas Kuban heißt nicht Thomas Kuban…
http://www.welt.de/print/die_welt/kultur/article13878712/Was-sich-in-einer-Pilotenbrille-spiegelt.html

JETZT.DE / SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 19.02.2012

Ausgeblutet
Die Berlinale ist eigentlich schön. Man sieht überall zufriedene Gesichter. Es wird viel gelacht. Doch es gibt eben auch Filme, die einen unglücklich aus dem Kinosaal entlassen und nach denen die Freude einer Bestürzung weicht. So geschehen nachdem unser Autor die Dokumentation „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ gesehen hatte…
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/540030

STADTSTUDENTEN.DE, 18.02.2012

„Blut muss fließen“ — Undercover unter Nazis
62. Berlinale „‚Blut muss fließen‘ — Under cover unter Nazis“ im Panorama — Für taz-LeserInnen, Günter-Wallraff-Fans und alle, die wissen wollen, was mit ihren GEZ-Gebühren nicht finan ziert wird…
http://www.stadtstudenten.de/2012/02/blut-fliessen-undercover-nazis/

ZDF ASPEKTE, 17.02.2012

„Blut muss fließen“
Undercover in der rechten Musikszene
„Sieg Heil“-Rufe, Hitlergrüße, und das „Blutlied“, mitgegrölt von Konzertbesuchern. Der Dokumentarfilm „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ zeigt gespenstische Szenen, die sich so oder ähnlich jedes Wochenende in Deutschland abspielen: auf rechtsextremistischen Konzerten…
http://www.youtube.com/watch?v=ALjpQle89YY
zum Film:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1572002/Undercover-in-der-rechten-Musikszene-#/beitrag/video/1572002/Undercover-in-der-rechten-Musikszene-

NICHT MEHR ONLINE!

ROCKEFELLER, 17.02.2012

Undercover unter Nazis bei der Berlinale
Auf Konzerten wie diesen hätten die Mitglieder des “Nationalsozialistischen Untergrunds” (NSU) sicher auch gern gegrölt….
http://www.rockefeller-news.com/29449/undercover-unter-nazis-bei-der-berlinale/

NEUES DEUTSCHLAND, 17.02.2012

Wo die Messer flutschen
Filmfestspiele Berlin: »Blut muss fließen!« – Thomas Kubans heimliche Nazi-Konzert-Mitschnitte
Und wenn die Leute fragen/ Ja lebt der Hecker noch?/ Dann sollt ihr ihnen sagen /Ja, er lebe hoch!/Er hängt an keinem Baume/Er hängt an keinem Strick/Er hängt nur an dem Traume/Der deutschen Republik./ Fürstenblut muss fließen/Knüppelhageldick (…)«…
http://www.neues-deutschland.de/artikel/218694.wo-die-messer-flutschen.html

RBB, KULTURMAGAZIN „STILBRUCH“, 16.02.2012

„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“
Auf der Berlinale lassen sich viele politische Filme entdecken. Darunter auch „Blut muß fließen – undercover unter Nazis“. Der Journalist Thomas Kuban zeigt darin die deutsche Neonazi-Szene, vor der viele zu lange die Augen verschlossen haben…

http://www.rbb-online.de/stilbruch/archiv/stilbruch_vom_16_02/_blut_muss_fliessen.html

NICHT MEHR ONLINE!

STERN TV, 15.02.2012

stern TV zeigt Bilder von Rechtsrock-Konzerten Neonazis und ihre Musik
Jedes Wochenende treffen sich in Deutschland und anderen europäischen Ländern tausende Neonazis zu Konzerten. Die Polizei schreitet selten ein. Mit Rechtsrock junge Menschen zu radikalisieren, scheint gut zu funktionieren…

http://www.stern.de/tv/sterntv/stern-tv-zeigt-bilder-von-rechtsrock-konzerten-neonazis-und-ihre-musik-1786191.html

NICHT MEHR ONLINE!