Sabotage durch Sicherheitsbehörden? Film und Diskussion

Film und Diskussion zum 10. Jahrestag der Ermordung der Polizistin Michèle Kiesewetter – 25. April 2017 um 20 Uhr in der Fabrik, Freiburg, Habsburgerstraße 9 – Gibt es eine Struktur des Nicht-Ermittelns im Umfeld von Naziterror? Die Polizistin Michèle Kiesewetter, am 25. April 2007 in Heilbronn ermordet, ist für den Generalbundesanwalt ein Zufallsopfer des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ („NSU“). Dafür fehlt der Beweis und Fakt ist: Der „NSU“ plante die Morde akribisch.

Neuer Film: "Die keiner will - von Menschen und Häusern"

Im Zentrum der Langzeitbeobachtung über fünfzehn Jahre steht die Schwarzwälder Baufirma Domiziel. Sie versucht, ökonomisches Handeln und soziales Engagement bei der täglichen Arbeit zu vereinen. Und dabei auch sozialen Wohnungsbau zu betreiben, der in letzter Zeit so gut wie nicht mehr stattgefunden hat – praktisch keiner wollte hier mehr investieren. Die Folgen werden nun deutlich, bundesweit wird der Mangel an bezahlbarem Wohnraum beklagt.

In Lörrach will man...

…und hat’s auch getan: Sozialer Wohnungsbau a la Domiziel wird hier von den stadteigenen Stadt- und Wohnbau-Gesellschaften praktiziert, mit Menschen und für Menschen „die keiner will“. Ein alter Gebäudetrakt wurde so saniert und ein weiterer Neubaukomplex ist gerade in der Fertigstellung. Im Rahmen der Feierlichkeiten zur Eröffnung der Gesamtanlage wird im Juli 2017 unser Dokumentarfilm „Die keiner will – Von Menschen und Häusern“ gezeigt.

Willkommen bei FilmFaktum

Das alte Wanderkino mit moderner Technik – der direkte Weg zum Publikum. FilmFaktum ist der Versuch, Produktionen abseits des weit verbreiteten Mainstream–Denkens in den etablierten Film- und Fernsehstrukturen zu ermöglichen.